Was bringt das Jahr 2012? 1


Für das Jahr 2012 wird eine große Veränderung vorhergesagt !

Es ist sogar vom Weltuntergang die Rede!

Am 21. Dezember findet eine Wintersonnenwende statt. Hier handelt es sich um eine ganz seltene Konstellation von Planeten die auch Uranus, Neptun und Pluto betrifft.Für die Erde und ihrer Bewohner ist sie der Beginn einer zwanzigjährigen Übergangsperiode, zugleich aber auchder Beginn eines neuen 26000-Jahre-Zyklus.Aufgrund des niederen Bewusstseins der Menschheit fiel eine solche Konstellation bisher immer mit Ereignissen wie Kriegen und Klimaveränderungen zusammen . Dieses seltene stellare Ereignis wird einen tiefgreifenden Effekt auf uns alles haben, da es das Zusammenspiel von Planeten betrifft, die mit der Tranformation von Überzeugungen und Einstellungen zu tun haben, aber auch mit Dingen wie Inspiration, Kreativität, Phantasie, Spiritualität, Träumen und Illusionen !!

Hinzu kommt bei dieser Gelegenheit ein Zeitraum von acht Jahren, in den wir un auf diesen großen Moment vorbereiten können. Die Venus geht nur noch selten durch die Sonne. Ist es aber dann einmal der Fall, so geschieht es im Abstand von acht Jahren gleich zweimal hintereinander, letztmalig 1874 und 1882. Im Zuge der Vorbereitungen auf das Jahr 2012 fand an 8.Juni 2004 ein Venus-Transit statt, der nächste wird am 6.Juni 2012 sein! Diese wunderbare , ganz besondere Konstellation beginnt die Polarität von Weiblich und Männlich auszugleichen und bietet uns allen Riesenchancen für persönliches Wachstum sowie eine gute Gelegenheit, unseren Aufstieg und den des Planeten zu beschleunigen ! Den Mayas zufolge versinnbildlicht dieser Transit eine bedeutende Wiedergeburt des Sonnenbewusstseins. In der Zeit zwischen diesen Daten kommt es darauf an, das wir unser Bestes tun, um die Welt zu vereinigen. Dann können wir uns selbst, aber auch den ganzen Planeten durch spirituelle Achtsamkeit tranformieren. Das heißt auch, ein neues Bewusstsein hervorzubringen, das alle Lebensformen und Ressourcen der Erde respektiert.

21. Dezember 2012 – ist das das Ende der Welt, wie wir sie kennen?

Nach dem Glauben der Alten Maya wird unsere Welt am 21. Dezember 2012 enden. Genau um Mitternacht springt ihr Kalender zum ersten Mal in mehr als 5.000 Jahren wieder auf Null. Dieses »Enddatum« fasziniert die Gelehrten, seit vor etwa einhundert Jahren das System der Zeitrechnung der Maya wiederentdeckt wurde.
Am darauf folgenden Tag, dem 22. Dezember 2012, wird die Sonne bei der Wintersonnenwende in einer Ebene mit einem »Sternentor« im Zentrum unserer Galaxis stehen. Da dies nur alle 25.800 Jahre geschieht, ist es das erste Mal seit Beginn der Geschichtsschreibung, dass die Menschheit Zeuge eines solchen Ereignisses wird. Damit stellt sich die offenkundige Frage: Warum erfanden die Alten Maya, ein Steinzeitvolk, das noch nicht einmal Räder benutzte, von Teleskopen ganz zu schweigen, einen Kalender, der in einem einzigartigen astronomischen Ereignis gipfelt, das für sie Tausende von Jahren in der Zukunft lag? Sie prophezeiten, dass diesem Ereignis eine Reihe von gigantischen Naturkatastrophen vorausgehen werde. Diese Prophezeiungen wirken vor allem auch deshalb so alarmierend, weil die Maya ihren eigenen Untergang im 9. Jhd. v. Chr. selbst richtig vorausgesagt haben.

Die Maya hatten ein zyklisches Verständnis von Zeit und glaubten, dass nach der natürlichen Ordnung der Dinge jedes Zeitalter einen Zyklus durchläuft, der in der Zerstörung alles Erreichten endet. Der Höhepunkt des Buches besteht allerdings in der These, dass der Kalender der Maya für 2012 einen »kosmischen Besuch« prophezeit. Durch das Hinzuziehen neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse wird klar, dass die Maya von den Sternentoren wussten. Adrian Gilbert zeigt, dass sie auf einen sowohl in der Alten als auch in der Neuen Welt vorhandenen Glauben hinweisen, dass zu Zeiten, an denen diese Pforten geöffnet sind, Zeitalter von den »Göttern« beendet und neu begonnen werden.

Es sind nur noch wenige Monate, die uns vom 21. Dezember 2012 trennen. Können wir es uns leisten, diese Botschaften der Maya zu ignorieren?

gebunden, 352 Seiten, zahlreiche Abbildungen

One comment on “Was bringt das Jahr 2012?

  1. Reply admin Jul 21,2013 10:04

    Heute sehen wir, was sich verändert. Die neue Weltordnung ist eingeläutet…

Leave a Reply