Vom Tibetischen Totenbuch

Wer sich in der Sterbephase befindet, geht immer wieder rüber in die andere Welt. Sterbende berichten Dinge die wir immer wieder mit Verwirrtheit abtun. Sie verlassen oft ihren Körper und kehren wieder zurück. Was sie mitteilen sollten wir aufschreiben. Das Tibetische Totenbuch (Bardo Thodol; deutsch: Befreiung durch Hören im Zwischenzustand) ist eine buddhistische Schrift aus dem 8. Jahrhundert, die auf den Begründer des tibetischen Buddhismus, Padmasambhava, zurückgeht. Es enthält Unterweisungen über den Prozess des Sterbens und die Wiedergeburt in drei

Zwischenzuständen sowie die Möglichkeit, aus diesem Kreislauf auszubrechen. Es beinhaltet die Vorstellung von Reinkarnation (Wiedergeburt), auch als ein anderes Lebewesen.

Du musst es für dich selbst entscheiden. Nur dein eigener Mut kann die schleimigen Sauger-Ranken lösen, die dich einsperren und deine Lebenskraft ausquetschen.
Wie viele von uns werden entkommen? Ich weiss es nicht. Ich weiss, dass es unter unserer dummen kleinen Ego-Identität nur die LIEBE gibt – und das während sich das Wirkliche hinter der Vielfalt zeigt, dass wir alle jeder andere SIND. Daher, wenn einige von uns aufwachen, macht es das einfacher für den Rest. Ich weiss, wenn sich genug von uns erinnern, dann wird die gesamte Illusion zusammenbrechen – weil die Dunkelseite nichts mehr zu futtern hat.
Was wird dann geschehen? Niemand weiss es. Niemand will es wissen, denn dann würde es keinen Spass machen. Wenn du in der Regel innerhalb von ewigem Glück existierst, ist das Spannende am Universum des Freien Willens, dass es immer mindestens 25 Variationen in den Zyklen der Zeit gibt, und du nicht genau weisst, was passieren wird.
Wir werden uns alle eines Tages treffen. Wir alle verstehen jetzt, dass das Leben auf diesem Planeten noch viel schlimmer zu werden scheint – der Beweis ist zu sehen.
Hab keine Angst vor dem Tod – du bist eine ewiges Wesen. Sei dir der verführerischen Fallen der Astral- Läuse gewahr. Lies das tibetische Totenbuch und lerne den Übergang zu den Bardo Ebenen!

Vermeide all diese Himmel und Höllen in den Phantasie-Hierarchien – sie sind Illusionen. Egal, wie verlockend jemand oder etwas ist, höre nicht hin! Gehe direkt NACH HAUSE zum Gott-innerhalb von dir.

Wenn du Tod, Hunger und Leid siehst, versuche zu verstehen, dass sich jeder von uns für diese Erfahrung entschieden hat, auch wenn wir uns nicht mehr an diese Wahl erinnern. Mitgefühl ist wichtig und sehr verschieden von Beklommenheit, Sorge, Angst und Wut.

Diese Angst-Frequenzen sind alles Nahrung für die Astral-Läuse, die Geist-Parasiten. Wie sie im Zoo sagen: Bitte diese Tiere nicht füttern!

Deine Sicherheit und “Erlösung” kann nur durch dich erreicht werden und durch deine eigenen Anstrengungen, um für dich selbst das Bewusstsein der Wirklichkeit zu erschaffen, deiner Quelle, dieser ewigen Einheit, dass wir alle “unter einer Decke” stecken. Quelle: Auf Facebook kommentiert.